Allein unter Pavianen

Afrika. Mitten in der Wildnis. Irgendwo im Nirgendwo.

Amaniyy, ein Berberaffe, war einen Moment unachtsam und schon hat er sich von der Gruppe anderer Berberaffen entfernt. Es ist sinnlos zu suchen. Seine Freunde und Familie müssen schon Kilometer entfernt sein.

Amaniyy ist nun also auf sich allein gestellt. Er streift durch die Gegend auf der Suche nach Nahrung und Gesellschaft. Einige Kilometer später trifft er auf eine Gruppe Paviane. Im ersten Moment ist seine Freude riesig. Er rennt mit letzter Kraft auf die Affenbrüder zu. Dort angekommen, merkt er schnell das hier irgendetwas anders ist.

Er erhält nicht den erhofften Empfang. Die sich auf dem Boden befindlichen Paviane scheinen ihn zu ignorieren, machen einen grossen Bogen um ihn. In den um ihn herum ragenden Bäumen sammeln sich immer mehr Paviane, von denen er kritisch beäugt wird. Amaniyy fühlt sich sekündlich unwohler und ist sich unsicher, ob es so eine gute Idee war herzukommen. Dabei vermisst er doch nur seine Familie und Freunde, möchte nette Gesellschaft und hat Hunger. Solchen Hunger.

Währenddessen kreisen die Paviane ihn immer mehr ein und die Schlinge schliesst sich mehr und mehr zu…

Beobachtet wird das ganze von Bobo. Bobo ist ebenfalls ein Pavian und sitzt einige Bäume entfernt auf einem Ast. Er sieht, was die restlichen Paviane vorhaben, und eilt aus luftiger Höhe Amaniyy zu Hilfe. Er stellt sich vor ihn und verjagt seine verdutzten Stammesgenossen, einen nach dem anderen, bis irgendwann nur noch Amaniyy und er dort sitzen. Gemeinsam klettern sie auf Bobos Baum. Dort angekommen gibt Bobo Amaniyy eine Frucht zu essen. Endlich Essen! Amaniyy schlingt sich die Frucht hinein und spürt endlich ein Gefühl von Wärme und Entspannung.

Von diesem Tag an gehört Amaniyy für Bobo zur Familie. Er kümmert sich um ihn und achtet darauf, dass er immer genug zu essen hat. Aber auch die anderen Paviane gewöhnen sich langsam an ihn, bis die Grenze zwischen Berberaffe und Pavian irgendwann komplett verschmilzt.

Ein sozialkritischer Text von Daniel Münze.

2 Kommentare zu „Allein unter Pavianen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: